© To Kühne

STECKBRIEF

Geburtsjahr: 1978

Ort: Frankfurt am Main

Nationalität: Deutsch

Wohnort: Wien

Wohnmöglichkeiten: Berlin, Frankfurt, New York

Größe: 178 cm

Haarfarbe: Dunkelbraun

Augenfarbe: blaugrau

Fremdsprachen: Englisch, Kroatisch, Französisch

Heimatdialekt: Hessisch

Stimmlage: Tenor

Führerschein: Pkw

Dennis Cubic spielt schon während der Schulzeit am Schauspielhaus Frankfurt Theater. Nach dem Abitur geht er erst einmal für ein Jahr auf Weltreise bevor er sich entschließt am Max Reinhardt Seminar in Wien vorzusprechen, wo er in Folge 4 Jahre lang Schauspiel studiert. Schon während des Studiums spielt er seine erste grosse Rolle in dem Kinofilm „Antares“ von Götz Spielmann der Österreichs Einreichung für den Auslandsoscar 2005 wird. Zudem wird Dennis Cubic für seine Rolle des Marco Jukić mit dem Undine Award (internationaler Filmpreis für Nachwuchsschauspieler im deutschen Sprachraum) als bester Filmdebütant ausgezeichnet und beim Baja California Filmfestival in Tijuana (Mexico) als bester Schauspieler nominiert.

Seit dem Abschluss des Studiums im Jahr 2004 bespielt er freiberuflich verschiedenen Theaterhäuser in Österreich und Deutschland und dreht für Film und Fernsehen. Es kommt zur Zusammenarbeit mit zahlreichen Regisseuren, u.a. Roland Suso Richter, Dieter Berner, Milan Peschel, Harald Sicheritz, Patric Chiha, Jacob M. Erwa, Michi Riebl, Peter Payer, Rene Medvešek, Matthias Freihof, Alexander Simon und Stephanie Mohr.

Über dunkle wie helle Seiten bei der Darstellung seiner Figuren schreibt die Fachpresse: „Dennis Cubic: gefährlich, weil leise. Die wie beiläufig präsente, Mensch gewordene Bösartigkeit.“ (Nachtkritik, Theaterkritik zu „König Lear“)

„Dennis Cubic spielt ihn als Mischung aus Moritz Bleibtreu und Kevin Kuranyi voller warmherzig sentimentaler Männlichkeit und ohne die bei solchen Typen oft lauernde Brutalität des zu kurz Gekommenen.“ (die Welt, Filmkritik zu „Antares“)

Dennis Cubic wurde in Frankfurt am Main geboren. Er ist zweisprachig aufgewachsen, hat kroatische Wurzeln väterlicherseits, und lebt derzeit abwechselnd in Frankfurt und Wien.

 

 

Dennis Cubic already played theater at the Schauspielhaus Frankfurt while he was still in school. After graduating from high school, he traveled the world for a year before deciding to audition at the Max Reinhardt Seminar in Vienna, where he ended up studying acting for 4 years. While still a student, he played his first major role in the movie “Antares” by Götz Spielmann, which was Austria’s submission for best Foreign Language Academy Award at the 2005 Oscars. In addition Dennis Cubic received the Undine Award (international film award for young actors in German-speaking countries) for his role as Marco Jukić as best film debutant and was nominated for best actor at the Baja California Film Festival in Tijuana (Mexico).

Since completing his studies in 2004, he has been working as a freelancer in various theaters in Austria and Germany and shooting for film and television, resulting in successful collaborations with numerous directors, including Roland Suso Richter, Dieter Berner, Milan Peschel, Harald Sicheritz, Patric Chiha, Jacob M. Erwa, Michi Riebl, Peter Payer, Rene Medvešek, Matthias Freihof, Alexander Simon and Stephanie Mohr.

The trade press writes about the dark and light sides of the portrayal of his characters: “Dennis Cubic: dangerous because of his calmness. The casually present, incarnated viciousness.“ (Nachtkritik)
„Dennis Cubic plays him as a mixture between Moritz Bleibtreu and Kevin Kuranyi, full of warm-hearted sentimental masculinity and without the brutality of the neglected that often lurks with such types.“ (Die Welt)

Dennis Cubic was born in Frankfurt am Main. He grew up bilingual, has Croatian roots on his father’s side, and currently lives alternating between Frankfurt and Vienna.